Natur- und Sportheilkunde

Die Komplexität vieler Beschwerden, insbesondere der zunehmenden chronischen Erkrankungen, erfordert eine ganzheitliche Diagnose und Therapie.

Je nach Beschwerdebild kommen in meiner Praxis verschiedene Behandlungsmethoden für Sie zum Einsatz, zum Beispiel:

Medizinische Stoffwechselanalyse

Ein optimal funktionierender Stoffwechsel ist die Basis eines gesunden Körpers. Er ist maßgeblich an der Energiegewinnung und -bereitstellung beteiligt, steuert die Regeneration und auch die Entgiftung. Mit einer auf Ihren persönlichen Bedarf ausgerichteten Stoffwechselanalyse lassen sich Dysbalancen, Regulationsstörungen und auch die Vorboten schwerwiegender Stoffwechselerkrankungen erkennen.

Mit Hilfe einer individuellen Blut-Laboruntersuchung wird Ihr persönlicher Stoffwechselstatus ermittelt.

Hierzu werden Parameter zur diabetischen Stoffwechsellage, Leber, Galle und Bauchspeicheldrüse, Niere und Nebenniere, Schilddrüse und Herzmuskel sowie Säure-Basen-Haushalt und Zellelektrolyte ermittelt. Bei Bedarf können Laboruntersuchungen zum Vitaminstatus und Mineralstoffen sowie zu stoffwechselrelevanten Werten wie Q10 und Glutathion oder Allergenen die Ermittlung Ihres individuellen Gesundheitsprofils ebenso ergänzen wie Stuhl- und Urinuntersuchungen.

Infusions- und Injektionstherapie

Mit der Infusions- und Injektionstherapie erreicht man eine schnelle Wirkung bei gleichzeitiger Umgehung des Verdauungstraktes, der häufig aufgrund vorhandener Funktionsstörungen nicht in der Lage ist, die Mikro- und Makronährstoffe komplett aufzunehmen.

Indikationen für eine individuelle Infusions- und/oder Injektionstherapie sind zum Beispiel:

  • Burn-out-Syndrom, Stress und Müdigkeit
  • Leistungseinbruch und Energiemangel
  • Übersäuerung
  • Wechseljahrs-Beschwerden
  • Funktionsstörungen des Immunsystems
  • Degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Chronischen Entzündungen; Fibromyalgie und Rheuma
  • Allergische Erkrankungen (Heuschnupfen, u.a.)
  • Stoffwechselstörungen.

In meiner Praxis werden, nach Identifizierung der individuellen Defizite u.a. mittels Laboranalyse, folgende Infusionen verabreicht:

  • Elektrolyte
  • Vitamin C Hochdosis
  • Vitamin B Komplexe
  • Aminosäuren
  • Basische Mischungen
  • Immunstärkende Mischungen
  • Ausleitungs- und Entgiftungskuren
  • Vitalisierungskuren

und weitere. Spezielle Injektionskuren werden je nach Indikation individuell für Sie zusammengestellt.

Aderlass nach Hildegard von Bingen

Warum Aderlass? Herzinfarkt und Schlaganfall gehören zu den häufigsten Todesursachen unserer Zeit: Beides tritt oftmals durch einen Gefäßverschluss ein. Diesem geht in der Regel eine jahrzehntelange, schleichende Verkalkung mit mehr oder weniger schwerwiegenden Durchblutungsstörungen voraus. 

Der regelmäßige Aderlass, je nach Alter ein bis zweimal jährlich, hilft der Gefäßverkalkung vorzubeugen und vermindert die Risiken von Bluthochdruck, Thrombosegefahr und Herzinfarkt. Er regt die Blutbildung / -erneuerung an, stärkt Immunsystem und Kreislauf und verbessert das allgemeine Gesundheitspotenzial. Darüber hinaus kann er als zusätzliche Therapieform bei Herzbeschwerden, Depressionen, Leber- und Milzleiden, Atembeschwerden, Durchblutungsstörungen und vielen weiteren Indikationen eingesetzt werden. Der Aderlass kann u.a. mit weiteren gesundheitsfördernden Maßnahmen aus der Hildegardmedizin kombiniert werden.

Eigenbluttherapie

Die klassische Eigenblut-Therapie ist eine unspezifische Reizkörper-Therapie und wird unter anderem bei folgenden Indikationen angewendet:

  • Allergien wie z.B. Heuschnupfen, asthmatische Beschwerden
  • Wundheilungsstörungen, Frakturen, Sportverletzungen
  • Erkrankungen der Haut, z.B. Akne, Psoriasis, Neurodermitis
  • Chronische Entzündungen und alte Krankheitsprozesse
  • Zur Besserung des Allgemeinbefindens und in der Rekonvaleszenz
  • Bei Störungen und zur Stärkung des Immunsystems

Ganzheitliche Frauenheilkunde

Die Naturheilkunde bietet zahlreiche begleitende Therapieansätze für die typischen „Frauenleiden“, wie z.B. Menstruationsbeschwerden/PMS, Zyklusanomalien, hormonelle Dysbalancen, wiederkehrende Infekte der ableitenden Harnwege, Kinderwunsch oder Beschwerden in der Menopause. Die zugrunde liegenden Dysbalancen können eine Vielzahl unspezifischer Beschwerden auf körperlicher und seelischer Ebene verursachen. 

 

 

Schmerztherapie

Rückenschmerzen, Nackenverspannungen, Schulter-Arm-Syndrom, Prellungen, Ischialgie, Fersensporn, Tennisarm, Karpaltunnelsyndrom, Arthrose und viele Beschwerden mehr lassen sich mit einer gezielten Schmerztherapie lindern. Hierbei kommen je nach Beschwerdebild verschiedene Behandlungsmethoden, z.B. Akupunktur und Neuraltherapie in meiner Praxis zum Einsatz. 

Sport- und Bindegewebsmassagen

Die Sportmassage dient der gezielten Behandlung spezieller Muskelgruppen und Körperregionen mit dem Ziel, diese zu lockern und die Durchblutung in diesen Bereichen zu fördern. Die Muskulatur wird leistungsbereiter und besser versorgt. Die nach Belastung benötigte Regenerationsphase der Muskulatur kann durch Sportmassagen verringert werden. Mit der Bindegewebsmassage können und Einschränkungen sowie Verletzungen des Bewegungsapparates effizient behandelt werden.

Schröpfen

Die moderne Schröpftechnik ist eine Entgiftungs- und Regulationstherapie, die den Körper wirkungsvoll bei der Selbstheilung unterstützt. Besonders wirksam, in Verbindung mit einer Massage, u.a. auch bei Verspannungen und zur Ausleitung. Schröpfen ist ein seit Jahrtausenden erfolgreich angewandtes Naturheilverfahren.

Taping

Elastische Tapes wirken einer Vielzahl von Beschwerden entgegen, so zum Beispiel bei Verspannungen, Muskel- und Sehnenbeschwerden. Bei stumpfen Verletzungen wie einem Muskelfaserriss können Tapes den Heilungsprozess verkürzen. Zudem können Tapes vorbeugend eingesetzt werden und Fehlbelastungen durch die Schonhaltung bei Schmerzen reduzieren.

Warum ein Tape vom Fachmann geklebt werden sollte:

In der Regel fehlen dem Anwender die exakten Kenntnisse der Anatomie sowie der funktionellen Zusammenhänge des Körpers. Mitunter taped man nicht nur an der schmerzenden Stelle selbst, sondern auch an beteiligten, entfernten Strukturen. Um optimale Effekte zu erzielen, müssen zudem Haut und Muskulatur beim Anbringen des Tapes eine ganz bestimmte Vordehnung haben, was beim eigenständigen Kleben nicht immer korrekt möglich ist.   

Buchen Sie Ihren Termin direkt online.